Meine Schwangerschafts-Mode – Dress that bump!

Heute geht’s mal um das Thema Mode in der Schwangerschaft. Wenn man endlich den Bauch sehen kann und nicht den Blick „Uh-die-hat-wohl-zu-viele-Weihnachtskekse-gegessen“ erntet, wird es Zeit sich zum Thema Umstandsmode zu informieren.

Ich gebe zu, dass ich relativ früh (15. Woche oder so) zu Umstandshosen gegriffen habe, davor habe ich auch schon Leggings getragen. Meine Meinung ist, dass es einfach keinen Sinn macht, sich in die alten Jeans zu quetschen. Wieso soll es das kleine EoB unbequem haben? War/Ist zumindest meine ganz persönliche Meinung.
Auch der „Haargummi-Trick“ oder die Bauchbänder, um weiter die normalen Hosen tragen zu können, waren für mich persönlich keine gute Alternative, weil eben unbequem.
Zwei Hosen aus meiner Vor-Schwangerschaftsphase passen mir aktuell noch, beides sind eher lowcut Hosen mit hohem Stretchanteil.
Aktuell besitze ich drei Umstandshosen, alle von H&M: einmal in schwarz, eine Jeans und eine in Lederoptik. Zusätzlich kann ich noch meine Leggings von Calzedonia (Jeans-Optik, grau, braun) tragen, mal schauen, wie lange die noch passen!

0Hosen

{Leggings – Calzedonia  /  MAMA Shaping Skinny Jeans – H&M
MAMA Lederoptik-Hose – H&M  /  Leggings – Calzedonia  /  MAMA Jeans – H&M}

Da ich immer schon ein kleines Bäuchlein hatte (meine Problemzone…), sind enge T-Shirts nicht unbedingt meine Favorites gewesen. Jetzt in der Schwangerschaft sieht das anders aus: Man möchte ja sein Bäuchlein zeigen und ist stolz, wenn dieser bemerkt wird (anders als sonst…). Daher kann ich zahlreiche Shirts, die ich früher eher unter Pullovern oder Westen getragen habe, in der Schwangerschaft „obendrüber“ tragen.
Momentan habe ich auch noch kaum das Problem, dass meine T-Shirts zu kurz sind oder ständig hochrutschen, aber das kommt sicher bald. Vorsorglich habe ich mich schon mal mit ein paar länger geschnittenen Shirts und Schwangerschafts- (bzw. weiteren ) Blusen eingedeckt, die den Bauch momentan noch kaschieren, aber schon bald sicher angenehmer zu tragen sind wie enge, normal geschnittente Shirts.

0Shirts

{MAMA Pullover – H&M  /  MAMA Bluse – H&M  /  MAMA Pullover – H&M}

Meine absoluten Favoriten sind derzeit schwarze/weiße/gestreifte Basic-Shirts von H&M mit Blazern oder Westen kombiniert. Eine coole Kette und Armbänder dazu und fertig ist der Schwangerschaftslook!

Allgemein

{Blazer – Mango  /  Gürtel – Promod  /  Jerseyshirt – H&M  /  Armbänder – New One
Cardigan – Mango  /  Jerseyshirt – H&M  /  Kette Tooth – NewOne  /  Blazer – Oui
Jerseyshirt – H&M  /  Armbänder – New One  /  Cardigan – Only  /  Kette Feather – NewOne}

Zu weiteren Shirts unter Blazern und Westen kombiniere ich auch gerne schmale Gürtel, die den Bauch betonen. Hier eine Inspiration von Pinterest:
http://de.pinterest.com/pin/404198135276135705/

Kleider sind natürlich auch super-bequem mit dem wachsenden Bauch. Ich habe mir bereits drei Schwangerschafts-Tuniken von H&M besorgt, die als kurze Kleider durchgehen. Bei Esprit habe ich im Abverkauf zugeschlagen und mir ein rotes Kleid gegönnt, allerdings nicht aus der Maternity-Linie, ist aber weiter und eher gerade geschnitten.

0Kleider

{MAMA Tunika – H&M  /  Kleid – Esprit  /  Maternity-Kleid – Esprit  /  MAMA Tunika – H&M}

Zu den Kleidern habe ich mir noch ein paar blickdichte Maternity-Strumpfhosen bestellt (bei H&M etwas günstiger bzw. bei bellybutton ein wenig teurer, aber dafür in besserer Qualität, ist Geschmackssache…). Die sind superbeuqem, da normale Strumpfhosen schon ein wenig den Bauch einschneiden.

Was ich momentan gar nicht trage, sind Röcke, obwohl ich sie vor der Schwangerschaft wirklich gerne getragen habe. Ich habe wohl noch nicht den perfekten Umstands-Rock gefunden. Spezielle Schwangerschafts-Jacken sind momentan zum Glück auch noch kein Thema, ich passe noch ganz gut in meine Daunenjacke, die etwas weiter geschnitten ist.

Maxikleider und Maxiröcke sind wohl eher was für den Frühling/Sommer, mal schauen, ob ich da gegen Ende der Schwangerschaft noch zuschlagen werde.

Zuhause trage ich (noch) meine Lieblings-Jogginganzüge von Juicy Couture. Die Hosen dehnen sich und da brauche ich momentan noch keine eigene Umstandsmode zu kaufen.

Hier shoppe ich aktuell:

Auf meiner Shopping-Liste stehen folgende Shops, die ich ausprobieren möchte:

Was trägt ihr so in der Schwangerschaft?
Wo shoppt ihr gerne?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s