NC2015 Zielerreichung Woche 5 – Clean Eating

Die vergangene Woche stand unter dem Motto „Clean Eating“. Hier der Link zur Wochenchallenge der NC2015. Heute gibt es einen kurzen Rückblick wie es mir dabei ergangen ist.

Die Woche startete am Montag leider durchwachsen: Ich habe verschlafen, was dazu führte, dass das Frühstück eher mager ausfiel. Mein vorbereitetes Mittagessen habe ich zuhause vergessen, unnötiger Stress in der Arbeit tat sein übrigens und schon waren meine guten Vorsätze dahin. Naja, wie heißts so schön: „hinfallen, aufstehen, Krone richten und weiter stolzieren!“ Und das tat ich dann auch gleich nach der Arbeit abends zuhause. Es gab Fisch mit Linsen (das Rezept dazu gibt es hier).

Die restliche Woche ging es mir sehr gut mit meinem Plan, mich „clean“ zu ernähren. Zur Erinnerung hier mein „Plan“:

  • unbehandelte, natürliche, unverarbeitete Lebensmittel verwenden
  • industriell hergestellte Lebensmittel und künstliche Zusätze vermeiden
  • Proteine (weißes Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eier, Soja, …), komplexe Kohlenhydrate (Vollkornprodukte, Kartoffeln,
  • Bohnen, Gemüse, …) und ungesättigte Fette (Olivenöl, Nüsse, Fische, …) in jede Mahlzeit einbauen
  • Zucker, schlechten Fette (Butter, Käse, rotes Fleisch), Salz und Alkohol vermeiden
  • viel Wasser trinken

Beginnen wir mit den (zumindest für mich) einfachen Dingen: Auf Kaffee und Alkohol verzichte ich schon eine ganze Weile, ist mir also nicht sonderlich schwer gefallen. Viel Wasser zu trinken ist für mich auch ein „Muss“ sein vielen Jahren – daher ebenfalls einfach. Weißmehl ist für mich auch kein „Muss“.
Schwerer wird es da schon, auf andere verarbeitete Lebensmittel zu verzichten und jede Mahlzeit optimal zusammenzuseten. Und der Zucker, naja, das war wohl das Schwierigste… Ich habe ein paar Mal gesündigt, aber das ist ok, war ja für unser kleines EoB 😉

Zum Frühstück gabs entweder mein Müsli oder einen gesunden Spezial-Smoothie (Rezept folgt bald – versprochen!).

       2           Smoothie

Zwischendurch gab es einen Apfel, Weintrauben oder eine Banane, meist mit ein paar Nüssen – das hat mich bis zumittag ganz gut bei Laune gehalten.

Mittags und abends habe ich immer warm gegessen: Huhn, Pute oder Fisch mit ein bis zwei Gemüsesorten, einem Salat und Kartoffeln.

Rückblickend merke ich (bis jetzt) natürlich (noch) keine große Veränderung meiner Haut/meiner Laune/meinem Allgemeinbefinden/… Aber das ist ja auch klar, dass sich nach den paar Tagen da noch nicht viel ändert. Für mich war es einfach toll, mich intensiver mit dem Thema gesunde Ernährung und der Verwendung von unbehandelten, natürlichen Produkte auseinanderzusetzen. Ich werde auf jeden Fall auch weiterhin versuchen, auf industriell verarbeitete Lebensmittel (so gut es eben geht…) zu verzichten. Aber ein Stückchen Schokolade da und dort muss einfach sein – darauf kann ich einfach nicht verzichten 😉 Ach und eine Pizza ist manchmal auch ganz fein…

Wie eng seht ihr das mit der „cleanen“ Ernährung?

Advertisements

3 Gedanken zu “NC2015 Zielerreichung Woche 5 – Clean Eating

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s