Sport in der Schwangerschaft – Teil 3

Im Teil 3 der Serie „Sport in der Schwangerschaft“ geht es ums Radfahren.

Zum Nachlesen:
Teil 1 (Laufen/Joggen/Walken)
Teil 2 (Schwimmen)

Bike

Pinterest

Egal ob schwanger oder nicht, Radfahren ist gesund und hält fit, denn Radfahren…

  • reduziert das Risiko für Herzinfarkte
  • senkt den Spiegel an schädlichem LDL-Cholesterin und den Blutzuckerspiegel
  • beugt Rückenschmerzen vor
  • stärkt die Gelenke
  • stärkt das Immunsystem
  • baut Stress und Anspannung ab
  • verbessert die Durchblutung

Der letzte Punkt ist in der Schwangerschaft zusätzlich von Vorteil – Radfahren beugt Krampfadern und Wasseransammlung in den Beinen vor! Der Grund: Die Beinmuskeln ziehen sich zusammen. Dabei werden die Venen zusammengedrückt und das Blut zum Herzen hin gepumpt. Die aktive Unterstützung der Venen beugt einem Blutstau in den Beinen vor.

Trotzdem gibt es in der Schwangerschaft einiges zu beachten:

  • Unwegsames Gelände wie holprige Feldwege oder extreme Höhenunterschiede meiden (Sturzgefahr!)
  • Nicht bei Regen, Eis, Schnee ausfahren – dann doch besser den Hometrainer nutzen
  • Nicht überanstrengen (der Puls sollte nicht über 140 Schlägen/Minute liegen)
  • Statt Mountainbiking und Rennradfahren lieber gesicherte Fahrradwege „gemütlich“ befahren
  • Bei Probleme mit dem Gleichgewicht lieber auf den Hometrainer umsteigen

Immer wieder hört man das Gerücht, dass Radfahren durch das Reiben am Sattel zu vorzeitigen Wehen führen kann. Ich habe mir von meiner Hebamme bestätigen lassen, dass das so nicht stimmt. Wenn die Schwangere gesund ist und keine vorzeitige Wehen hat, kann man davon ausgehen, dass das Baby im Fruchtwasser gut geschützt ist.

Also: Ab aufs Rad! – auch wenn es  – so wie bei mir derzeit – „nur“ der Hometrainer ist 😉

017

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s